Im Fokus 2018:
Die Rückkehr der Visionen

 

Zukunfts-Visionen werden heute dominiert von Dystopien und nicht mehr vom Glauben an eine bessere Welt. Wir leben zum ersten Mal in einem Zeitalter, in dem es keine Utopien mehr gibt. Heißt das, wir nehmen unsere Wünsche, Hoffnungen und Träume nicht mehr ernst?

Unsere These: Wir dürfen uns nicht von Visionen verabschieden, sondern müssen wieder den Blick dafür entwickeln, was uns faszinieren kann!

Seit 2000 zählt der Future Day zum Pflichtprogramm für zukunftsorientierte Entscheider, Strategen und Innovationstreiber. Als Gastgeber kuratierten Matthias Horx und Harry Gatterer ein einzigartiges Programm voller Impulse und Inspirationen.

Programm Wien

09. Oktober 2018

#1
MIND

09:30 – 11:00 Uhr

Glauben wir Zygmunt Bauman, so wendet sich unsere Gesellschaft im Denken von der Zukunft ab und definiert die Vergangenheit als neuen Hoffnungsraum. Damit wir wieder etwas von der Zukunft erwarten und unsere Entscheidungen nach vorne richten können, müssen wir auch lernen, neu zu denken.

Matthias Horx
Zukunftsforscher
Die Macht der Visionen: Wie wir uns sinn-voll mit der Zukunft verbinden können. Erfahrungen aus 20 Jahren Trend- und Zukunftsforschung

 

Markus Hengstschläger
Genetiker
Wie wir das Neue suchen und finden

 

Harry Gatterer
Geschäftsführer, Zukunftsinstitut
Zukunft jetzt – Visionen kann man nicht erfinden

PAUSE

#2
NATURE

11:20 – 13:00 Uhr

Die Natur wandelt sich und verändert unsere Lebensbedingungen. Als Bewohner des Planeten Erde, und vor allem als Unternehmen, formen wir den Wandel der Natur mit. Im Wechselspiel von Natur und Design ergeben sich dabei völlig neue, innovative und erstaunliche Lösungen sowie Geschäftsmodelle – jenseits von Schuld und Mangelangst.

Hendrik-Jan Grievink
Designer und Autor
Forward to Nature – Nature Changes Along with Us

 

Prof. Timo Leukefeld
Experte für Energie und Wohnen
High, Low, Smart Tech – Das volle Potenzial der Natur nutzen

 

Matthias Horx
Zukunftsforscher
Die blaue ÖKOLOGIE oder jenseits der Nachhaltigkeit.
Plädoyer für ein neues Technik-Mensch-Natur-Verhältnis

LUNCH

#3
WORK

14:00 – 15:30 Uhr

Über das neue Arbeiten scheint schon alles gesagt. Aber ist auch bereits alles getan? Die Arbeit der Zukunft ist geprägt von neuen Formen des Dialogs und der Qualität von Beziehungen. Visionen sind der Treibstoff auf diesem Weg, um die reale Welt des neuen Arbeitens zu generieren.

Dr. Simon Sagmeister
Managing Director, The Culture Institute
Vision Inspired Culture – Wofür sich Arbeit lohnt

 

Prof. Sarah Spiekermann-Hoff
Head of Institute, Manage­ment Infor­ma­tion Systems, WU Wien

Digital Work – Wie Menschen mit Menschen und Maschinen besser zusammenarbeiten

 

Michael Held
Director Design, Steelcase
The creative shift. Über das neue Arbeiten scheint schon alles gesagt. Aber ist auch bereits alles getan?

PAUSE

#4
SPACE

16:00 – 17:30 Uhr

Die ersten Bilder unseres Planeten von außerhalb der Atmosphäre haben der Welt vor mehr als 50 Jahren den Atem geraubt. Heute ist der Mars die geteilte Vision der Weltraum-Fans. Die kommenden Jahre sind aber nicht nur von der Vision der Marsbesiedelung geprägt. Der Weltraum, und mit ihm der Blick zurück auf die Welt, eröffnet ganz neue Perspektiven für unsere Zukunft.

Benjamin Grant
Fotograf und Bestseller-Autor
The Overview Effect – Earth and Civilization in the Macroscope

 

Prof. Dr. Martin Tajmar
Direktor des Instituts für Luft- und Raumfahrttechnik der TU Dresden
Die Raumfahrt von morgen – Zurück in die Zukunft

 

17:30 Uhr

Lassen Sie den Tag beim entspannten Get-together mit Networking & Reflektion ausklingen.

Impressionen Future Day Frankfurt 2018

Einblicke zu unseren vergangenen Vortragenden

Back to Top