Training

Lebensstile VIE

Wer seine Kunden versteht, hat schon fast gewonnen. Aber Hand aufs Herz: Haben Sie das Gefühl, die Beziehung Ihrer Kunden zu Ihrer Marke und Ihren Produkten wirklich zu überblicken?

Unser Training führt sie genau dorthin. Der praxisorientierte und -geprüfte Ansatz versteht sich als zusätzliches, feingliedriges Instrument für alle, die ihr Marktpotenzial auf Zukunft ausrichten, ihr implizites Verständnis über Kunden freilegen und Blind Spots identifizieren wollen. Unsere Publikation Lebensstile schafft die methodische Grundlage dafür.

18. September 2019, 9 – 18 Uhr
Wien / Impact Hub
Max. 35 Teilnehmer

1.150,00 €
950,00 € inkl. USt.

Auch für unternehmensinterne Trainings geeignet. Wir passen Agenda und Schwerpunkte gern für Ihre Bedürfnisse an. Kontaktieren Sie uns

Methodik und Mindset

Obwohl immer mehr Daten existieren, fällt es immer schwerer, Kunden zu verstehen. Warum? Im besten Fall stehen Daten zum Nutzungsverhalten von Produkten zur Verfügung, aber kaum Informationen zu Bedürfnissen in unterschiedlichen Lebensphasen. Unser Ansatz basiert auf über 30.000 Einzelbefragungen aus dem b4p-Datensatz der GIK und stellt eben jene Bedürfnisse ins Rampenlicht. Wir verstehen die daraus entwickelten 18 Lebensstile als offene Konstrukte, die das Begreifen von Zusammenhängen erleichtern und gleichzeitig die Komplexität der Gesellschaft anerkennen. Im Themendossier Lebensstile des Zukunftsinstituts finden Sie bereits einige erste Anregungen in diversen Kontexten.

Harry Gatterer, Geschäftsführer der Zukunftsinstituts, erklärt die Funktion und Anwendungsfälle des Relation Mappings:

Unser Fokus

Wir schaffen mit dem Training die Grundlage zur Beobachtung, Identifikation und Interpretation von Mustern und sind überzeugt: Weiche Eingrenzungen sind zielführender im Umgang mit volatilen Systemen als starre Abgrenzungen. Sie lernen nicht nur die theoretischen und methodischen Hintergründe unserer 18 Lebensstile kennen, sondern auch die Anwendung des Relations Mapping, um die Beziehung der Lebensstile zu Ihrem Angebot zu erkunden. Angereichert mit dem Know How aus über 20 Jahren gesellschaftsorientierter Zukunftsforschung entwickeln Sie so neues Marktpotential mit echter Resonanz.

Agenda

  • 1

    Warum Lebensstile?

    Am Anfang steht der Golden Circle der Lebensstile: Warum es neue Sichten auf Kunden-Zielgruppen braucht, wie das Konzept der Lebensstile funktioniert, und was draus entsteht. Sie lernen, welche theoretischen Einflüsse hinter dem Lebensstile-Konzept stehen, wir machen transparent, welche Verbindungen bzw. Differenzen zu existierenden Klassifizierungen bestehen (z.B. Sinus Milieus, Generation X,Y, Z) und wie die Ansätze miteinander in Verbindung gebracht werden können.

  • 2

    Hands On – Lebensstile im Einsatz

    Wir erwecken die Lebensstile zum Leben. Anhand eines echten Fallbeispiels lernen Sie das quantitative Mapping mit Lebensstilen kennen und machen sich spielerisch mit der neuen Herangehensweise vertraut. Die relevantesten Lebensstile werden so mit einer Marke / einem Produkt in Beziehung gebracht.

  • 3

    Hands On – Relations Mapping im Einsatz

    Wir führen gemeinsam ein Relations Mapping durch, das ein Unternehmen in Bezug zu den Lebensstilen zeigen wird. Am Beispiel erkunden wir zugrundeliegende Prinzipien des Vorgehens und die möglichen Beurteilungsebenen, welche Aufschlüsse die Position von einzelnen oder gruppierten Lebensstilen zu einer Marke geben können. Exemplarische Attribute einer Marke (z.B. Jugendlichkeit, Abenteuerlust, Offenheit, etc.) werden den Lebensstile zugeordnet, um die Relevanz der Attribute für die entsprechenden Lebensstile sichtbar zu machen.

  • 4

    Ihr Methodenkoffer bekommt Zuwachs

    Rund um das Relations Mapping führen wir zwei Methoden zur Anreicherung Ihrer Erkenntnisse ein:

    Mit dem Werte-Check finden Sie nicht nur noch detaillierter heraus, welche Werte Ihre Zielgruppen an Ihnen besonders schätzen. Darüber hinaus liefert Ihnen dieses Bild auch eine spannende Reflexionsmöglichkeit auf Ihre eigene Unternehmens-DNA. Denn nur, wer sich selbst kennt, kann seine Potentiale auch richtig entfalten.

    Die Persona-Transformation schließlich dient dazu, aus den gefundenen relevanten Lebensstilen Personas zu erstellen, welche Ihre Empathie für die Kundengruppe erhöht und damit zu besseren Geschäftsentscheidung führen.

Ihr Trainer

Als Business Philosoph beschäftigt sich Philipp Hofstätter mit tiefgreifenden Analysen der Geschäftswelt. Er hat dabei den Anspruch, die wichtigsten Trends für andere begreif- und nutzbar zu machen, indem er Klarheit und Orientierung bietet. Sein spezielles Interesse gilt der Entwicklung der Märkte, datengestützten Formen der Entscheidungsfindung, neuer Management-Konzepte sowie zukünftigen Mensch-Maschine-Relationen.

Davor war Hofstätter unter anderem mehrere Jahre als Projekt- und Produktmanager in verschiedenen Großprojekten im Bereich der IT, als Startup-Gründer sowie als Zukunfts- und Trendforscher tätig.