Martin Blach

Gründer, Co-CEO, Gesellschafter der Hirschen Group

Martin Blach, 1964 in Wien geboren, schloss sein Studium an der University of Toronto sowie der WHU Wien 1988 als Master of Business Administration ab. Seinem Berufseinstieg fand er als Assistent des Geschäftsführers bei Young & Rubicam in Wien, wo er später Account Manager wurde. 1990 wechselte er als Account Director zu Team BBDO nach Hamburg. Als Management Supervisor stieg Martin Blach 1992 bei FCB Worldwide Germany (bis 1997 Wilkens GmbH) ein, 1994 wurde er zum Managing Director von Wilkens Hamburg und 1997 zum Präsident der FCB Wilkens Group of Companies berufen. Ab 2000 arbeitete er als CEO und Mitglied des FCB Worldwide Board NY, bis er 2004 bei Zum goldenen Hirschen einstieg.

2005 gründete Blach gemeinsam mit Marcel Loko und Bernd Heusinger die Hirschen Group zunächst als Holding für eine wachsende Anzahl von Zum goldenen Hirschen Standort-GmbHs. In den Folgejahren wurden für die Hirschen Group weitere Agenturmarken akquiriert bzw. entwickelt: Die Werbeagentur Freunde des Hauses, die konvergente Kommunikationsagentur Ressourcenmangel, die Performance-Marketing- Agentur TraDeers, die Brand Experience & Event-Agentur 029 sowie die Consulting-Töchter VORN Consulting (Markenstrategie & Digitalisierung), 365 Sherpas (Public Affairs & Policy Advice) sowie Health Angels (Health Communication Consulting).

Blach, Loko und Heusinger leiten die Agenturgruppe gemeinsam als Joint CEOs. Aufgrund ihres starken Wachstums beschäftigt die Hirschen Group mittlerweile an ihren neun Standorten über 650 Mitarbeitern, betreut rund 150 Kunden und ein jährliches Billingvolumen von mehr als 350 Millionen Euro. Damit gehört sie zu den 5 größten inhabergeführten Kommunikationsagenturen im deutschsprachigen Raum.